Dachstuhlbrand in Höhscheid

Solingen/ Gemeldet wurde der Feuerwehr am Freitagmorgen gegen 10.16 Uhr ein Brand im Dachstuhl eines Wohn- und Geschäftshauses auf der Neuenhofer Straße in Höhscheid.

Foto: Ute Dörbandt

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten bereits alle Personen das Gebäude verlassen. Es brannte im Obergeschoss und im darüberliegenden Spitzboden. Das Feuer war bei Eintreffen bereits durch die Dachhaut gedrungen und hatte sich im gesamten Dachstuhl ausgebreitet. Es drohte auf das Nachbargebäude überzugreifen. Weiterhin bestand die Gefahr der Brandausbreitung auf einen ca. 25 m langen Anbau auf der Rückseite des Gebäudes.

Das Feuer wurde zunächst im Außenangriff (C-Rohr und Wenderohr über Drehleiter) bekämpft, um die Ausbreitung auf das direkt angrenzende, höherragende Gebäude zu verhindern.
Weitere Rohre (1xB-Rohr 2xC-Rohre) wurden auf der Gebäuderückseite eingesetzt um die Ausbreitung in den Dachstuhl des Anbaus zu verhindern.

Durch die Stadtwerke Verkehr wurde die Oberleitung der O-Busse abgeschaltet, Stadtwerke Strom und Gas unterbrachen die Energieversorgung des Gebäudes.

Aufgrund der Fachwerkbauweise des Gebäudes mussten die Lehmdecken geöffnet werden um Glutnester aufzuspüren und zu löschen. Es wurden insgesamt 10 Trupps unter Atemschutzgeräten mit Wärmebildkameras eingesetzt.

Die Neuenhofer Straße war während des Einsatzes voll gesperrt.

Wegen der Rauchbelästigung wurden Anwohner aufgefordert Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Der Einsatz war gegen 15. 00 Uhr beendet. Im Laufe des Abends wird noch eine Brandstellenkontrolle durchgeführt.

Zur Brandursache und zum Sachschaden konnten bisher keine Angaben gemacht werden. Es ist allerdings von einem hohen 5-stelligen Sachschaden auszugehen.

Erstellt von am 24.11.2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.