Solingen: Es brannte nur kontrolliert

Solingen/ Nur kontrolliert brannte es gestern im Solinger Südpark. Das von der Gruppe 112 organisierte Kinder-Feuerwehrfest im Südpark ließ kaum einen Kinderwunsch unerfüllt. Die Wachen der Feuerwehr Solingen und des Katastrophenschutz NRW boten Wasser marsch aus allen Rohren.

Viele Besucher zog es zum Kinder-Feuerwehrfest in den Südpark

Da durften die Kids in die roten Autos klettern, kleinere Feuer selbst löschen, oder auf dem Motorrad der Feuerwehr sitzen. Der Südpark war überaus gut besucht, und vor der großen Hüpfburg mussten die Kinder lange anstehen. Das lohnte sich dann aber, genau wie bei den kleinen Wasserbooten.

Wie funktioniert ein Feuerlöscher? Alle Fragen wurden geduldig beantwortet.

Einer der absoluten Höhepunkte war „Die große Feuerzauber-Show“ in Violettas Puppenbühne. Wir begleiteten Amelie und ihre Schwester Johanna. Immer wieder versuchten zwielichtige Gestalten, wie Hein Raucherbein, den Kasper in Versuchung zu bringen. Er sollte, zum Beispiel, die Kerzen von seinem Geburtstagskuchen, selbst anzünden. Das wollte der Kasper aber nicht, kannte er doch die Folgen vom bösen Feuer. Am Schluss der Vorstellung wussten die beiden Mädchen auf jeden Fall, wen sie bei Feuer schnell anrufen müssen: Richtig, es ist die 112.

Vor der Heimfahrt gab es dann noch zwei rote Luftballons von der Feuerwehr. Die waren allerdings an der Lagerstrasse schon weit oben am Himmel. Aber Amelie und Johanna kommen ja im nächsten Jahr wieder in den Südpark. Und der Berufswunsch steht natürlich auch schon fest.

 

Der Berufswunsch der beiden Mädchen ist klar: Feuerwehrfrau. Nun müssen beide nur noch in den Mantel hineinwachsen. Bilder (4) Nied

Erstellt von am 27.08.2017.