Zwei Festnahmen nach Tötungsdelikt in Wuppertal

Wuppertal/ Im Zusammenhang mit einer Messerstecherei in Wuppertal  konnten Freitag in den Abendstunden zwei Tatverdächtige
festgenommen werden. Ein 31 Jahre alter Mann irakischer Herkunft wurde dabei auf offener Straße getötet, sein 25 jähriger Bruder erlitt schwerste Stichverletzungen, die derzeit in einem Krankenhaus behandelt werden.

Archivbild: Deutzmann/deutzmann.net

Die zwei 14 und 16  Jahre alten Jugendlichen syrischer Herkunft werden heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Nach ersten Befragungen sind sich die Täter und die Opfer bekannt. Ein terroristischer Hintergrund kann nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden.

Die Fahndung nach zwei weiteren 23- und 29 Jahre alten Männern, die mit der Tat in Verbindung gebracht werden, dauert zur Stunde an.

Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen und bittet darum, mögliche Videoaufnahmen / Handybilder etc. der Tat (auch Umgebungsaufnahmen VOR 14.45 Uhr) zur Verfügung zu stellen.

Tatort war die Straße Kipdorf im Stadtteil Elberfeld. Im Bereich zwischen dem Parkplatz Morianstraße und der Sparkassenfiliale Kipdorf kam es zu der Bluttat.

Hinweise werden auf jeder Polizeidienststelle oder unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen genommen.

 

Erstellt von am 19.08.2017.