Feuerteufel im Bergischen unterwegs ?!

Solingen/ Nachdem es in den letzten Tagen bereits zu ausgedehnten Heuballenbränden in Solingen-Burg und in Bereichen der Stadtgrenzen zu Wermelskirchen und Remscheid gekommen war musste die Feuerwehr am gestrigen Abend gegen 22.21 Uhr zu einem Feld an der Walder Straße zwischen Wald und Gräfrath ausrücken.

Foto: M. Nicolini

Beim Eintreffen der Feuerwehr brannten ca. 40 große Rundballen mit Heu in voller Ausdehnung. Zunächst konnte mit den vorhandenen Einsatzkräften nur eine Ausdehnung des Feuers verhindert werden. Erst nach dem aufwändigen Aufbau einer leistungsfähigen Löschwasserversorgung konnte der Brand effektiv bekämpft werden.

Die Strohballen musste alle einzeln mit Hilfe des Ackerschleppers des betroffenen Bauern auseinandergezogen und dann mit insgesamt sieben Strahlrohren abgelöscht werden.

Die Feuerwehr Solingen war mit den Wachen I und III der Berufsfeuerwehr an der Einsatzstelle. Unterstützt wurde sie dabei von insgesamt 29 Kameraden der Löscheinheiten 1, 6 und 7 der Freiwilligen Feuerwehr.

Es entstand ein Sachschaden von 1.500 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202 / 284-0 entgegen.

Erstellt von am 24.07.2017.