Über sieben Brücken musst Du gehen…

Eine Glosse von Peter Nied/ Es war zwar abzusehen, dass nach der Schließung einer der letzten Brücken über die Wupper großer Unmut aufkommen würde. Aber nach der geschlossenen Verbindung von Hasenmühle in den demokratischen Sektor der Bundesrepublik spielten sich emotionale Szenen an beiden Ufern ab.

Zuvor gab es erste Hamsterkäufe in der Solinger Innenstadt, einige Familien fuhren noch ein letztes Mal zum Erdbeeren pflücken. Jetzt wurden Menschen an beiden Ufern gesehen, wie sie ihren Lieben mit Taschentüchern winken. Eine sichtbar erregte Dame rief immer nur:“Willy, Willy, lauf nach Glüder, da geht es noch!“

Von Papiermühle bis Hasenmühle, überall kommen die Menschen weder raus noch rein.

Und doch lassen erste Gerüchte aus dem Solinger Rathaus hoffen.

Oberbürgermeister Tim Kurzbach will sich nun für einen Fährdienst einsetzen.

Erste Kontakte mit dem ASB sind offenbar schon eingeleitet worden. Sollte die Ausschreibung korrekt verlaufen, tuckern bald schon die ersten Boote über die Wupper.

Na denn, Prost !

Foto: © by Solinger Bote / Peter Nied

Erstellt von am 19.06.2017.