Einfamilienhaus in Solingen durch Feuer zerstört

Solingen/ Vergangene Nacht (12.06.2017) brannte gegen 23.30 Uhr ein Einfamilienhaus an der Rölscheider Straße in Widdert.

Archivfoto: Michael Kniese

Nachbarn hatten das Feuer zuerst bemerkt und machten die 51-jährige Bewohnerin darauf aufmerksam. Diese konnte sich selbständig aus dem Haus retten.

Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer im Erdgeschoss aus und breitete sich über das Obergeschoss bis ins Dach aus. Während der umfangreichen Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchgasvergiftung, er konnte das Krankenhaus nach ambulanter Behandlung wieder verlassen.

Die Hausbewohnerin zog sich eine schwere Rauchgasvergiftung zu und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Durch
das Feuer wurde das gesamte Haus schwer beschädigt, das Dach ist einsturzgefährdet.

Der entstandene Schaden liegt im mittleren sechsstelligen Bereich. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Erstellt von am 13.06.2017.