Die Genossenschaft tagt

von Peter Nied/ Zu seiner 92. Vertreterversammlung kommen die Mitglieder des Gremiums im Spar – und Bauverein am 10. Juni zusammen.

Es enden mit dieser Versammlung die Amtszeiten der Aufsichtsratsmitglieder Martina Parusel, Heike Rüdiger, Michael Schmiedel und Gertraut Theile. Davon stellen sich Martina Parusel, Heike Rüdiger, Michael Schmiedel und Gertraut Theile zur Wiederwahl.

Foto: Peter Nied

Der Geschäftsbericht beinhaltet u.a. Themen wie die Entwicklung der Bergischen Wirtschaft und die Bevölkerungsentwicklung in Solingen. Themen, die für die größte Wohngenossenschaft der Stadt relevant sind. Immer größere Nachfragen nach Wohnungen kommen aus dem Umland. Metropolen wie Köln oder Düsseldorf haben sich von bezahlbarem Wohnraum schon lange verabschiedet. Letzteres schlägt sich dann auch in der erhöhten Mitgliederzahl des SBV nieder.

Auch Flüchtlingswohnungen sind Thema im vorliegenden Bericht. Die 43 Wohnungen, die der SBV 2015 als Wohnmöglichkeiten für Flüchtlinge zur Verfügung stellte, werden auch weiterhin auf der Basis eines Vertrags mit der Stadt genutzt. Die Stadt übernimmt die Herrichtungskosten und die Miete. Vermittelt werden Flüchtlinge, die eine reale Bleibeperspektive haben.

Größte Anstrengungen unternahm die Genossenschaft im Bereich Modernisierungen. Im Berichtszeitraum wurden 15,0 Mio EU für Modernisierung – und Instandhaltungsmaßnahmen investiert. (pn)

Erstellt von am 29.05.2017.