STEAMPUNK ART – Phantastische Welten

Solingen/von Peter Nied – „Die Künstler der Güterhallen laden Sie zu einer surrealen Zeitreise ein: Skurrile Dampfmaschinen, phantastische Skulpturen und Bilder, Kostüme, Kunst und Handwerk sowie Spiele und Livemusik entführen in die phantastische Steampunk-Welt. Zwischen viktorianischem Geist und moderner Technik feiern die Künstler ein Fest der Kreativität.

Die Trump-Maschine ist nur eine von mehreren kreativen Ideen der Künstler

Erleben Sie unter anderem die Steampunk-Electropop-Band HELD DER ARBEIT und begegnen Sie unseren Gästen wie „STEAMTROPOLIS on Tour“, Buch-Autorin Clara Lina Wirz alias Ayra Leona oder Stella Crowmoon´s Tanztheater, alles extrovertierte Freigeister und formidabel gewandete Herrschaften.“ Diese Einladung spannten den Bogen der Erwartungen.

Wir besuchten die Güterhallen im Vorfeld der Aktionen und warfen bei Wolfgang Wieden von Violettas Puppenbühne einen Blick in das Attelier. Uns eröffnet sich wahrlich eine phantastische Welt: eine Show mit großen und kleinen Maschinen, die alles können aber für nichts gut sind. Um die eigentliche Maschine herum haben wir bürstende Maschinchen, die die europäischen Staaten darstellen. Die Trump Maschine kann sogar auf Europa pinkeln. Wir werden von einem Grüß-August in Empfang genommen, der, wenn man nahe genug heran tritt, auch die Hand gibt. Bei Lichteffekten und beeindruckender Hintergrundmusik folgt dann die maschinelle Show Europas um dann zur Maschine zu gelangen.

Auch Künstler Wolfgang Wieden hat eine Maschine gebaut

Der Korpus ist ein Fahrrad und dessen Fahrer hat nicht nur eine rote Nase, der bekommt auch bei zunehmender Aktivität einen roten Kopf. Sind die einzelnen Stufen erreicht, bewegen sich kleine Aufzüge, die transportieren Eisenkugeln auf bestimmte Positionen. Dann setzen sich leuchtende Zahnräder in Bewegung, die Musik sorgt für die Spannung, die Kugeln laufen über schmale Bänder nach unten und erreichen ihr Ziel.

Und während ein paar Staaten als Zahnbürsten und Handbürsten ihre wirren Runden drehen, gelangt der Radfahrer zu seinem ganz persönlichen Höhepunkt: es zischt und macht Dampf, die folgende Komposition der Seifenblase dürfte nicht nur den Kleinen Besuchern gefallen.

Violettas Maschine der Zukunft, in der Gegenwart, mit Blick auf die Vergangenheit.

Erstellt von am 13.05.2017.