Industriemuseum mit voller Kraft

Solingen/von Peter Nied – Im LVR-Industriemuseum hatte am vergangenen Samstag sehr viel mit Kraft zu tun. Im Museum wurde an diesem Tag der wohl größte Motor auf dem Gelände in Betrieb genommen: der 250 PS Herford Schiffsdiesel, mit dem einst die gesamte Fabrik angetrieben wurde. Bei gleichmäßigem Takt kamen die vielen Besucher schon ins Staunen. Eine solche Geräuschkulisse hat man in den Betrieben schon lange nicht mehr.

Foto: Peter Nied

Und auf dem Hof der Gesenkschmiede trafen sich Oldtimerfreunde. Hier konnte man historische PKW und Motorräder bis Baujahr 1986 bestaunen. Darunter waren viele aus der Klingenstadt. Und es wurde gefachsimpelt und beraten. Für Eltern und Großeltern die Gelegenheit, den lieben Kleinen zu erzählen, dass Onkel Hans auch genau so einen Opel P1 gefahren hatte.

Foto: Peter Nied

Bei den über 40 Fahrzeugen waren eigentlich alle damals gängigen Modelle, wobei die Porsche herausstachen. Das ging von Turbo bis Volksporsche. Die Besucher durften hier und da einen Blick auf den Motor werfen, andere schauten sich die einfach gehaltenen Armaturenbretter an. Da war jede langsame Einfahrt auf das Gelände so, als ginge der Tenor auf seine Bühne.

Foto: Peter Nied

Erstellt von am 08.05.2017.