Innenstadt: Schlafzimmer stand in Vollbrand

Solingen/ In den frühen Morgenstunden wurde die Feuerwehr gegen 6.46 Uhr zur Straße Eiland in die Solinger Innenstadt alarmiert.

Foto: Archiv SB

Im 1. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war ein Feuer ausgebrochen. Bei Eintreffen der Berufsfeuerwehr stand das Schlafzimmer der Wohnung bereits in Vollbrand.

Eine Person wurde von der Feuerwehr aus der Brandwohnung gerettet. Ein weiterer Bewohner konnte sich selbstständig aus der Wohnung retten. Beide Personen wurden mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen an den Rettungsdienst übergeben, sie verweigerten allerdings die Mitfahrt in ein Krankenhaus.

Die Feuerwehr löschte den Brand mit mehreren Angriffstrupps und rettete über Drehleitern 7 Personen aus der Dachgeschosswohnung des Hauses.

Glücklicherweise wurden keine weiteren Bewohner verletzt.

Die ausgebrannte Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Mieter wurden durch die Feuerwehr in die Obhut des Stadtdienstes Wohnen übergeben.

Die Berufsfeuerwehr Solingen war mit den hauptamlichen Wachen Innenstadt und Wald an der Einsatzstelle. Unterstützt wurden sie dabei von den Kameraden der Löscheinheit 5 der Freiwilligen Feuerwehr. Insgesamt waren knapp 40 Feuerwehrleute im Einsatz.

Während des Einsatzes kam es im Bereich Innenstadt / Graf-Wilhelm-Platz zu Verkehrsbehinderungen.

Erstellt von am 10.04.2017.