Polizei warnt vor dreister Betrugsmasche

Wuppertal/ Mit der Veröffentlichung eines betrügerischen Anschreibens warnt die Polizei vor Straftätern. Die Betrüger versenden Briefe in größerem Umfang an Privathaushalte.

Foto: Polizei NRW

Dem Anschein nach handelt es sich dabei um eine Mitteilung vom Bundeskriminalamt in dem vor Straftätern gewarnt wird. Den Opfern wird darin vorgegaukelt ins Visier von Betrügern gekommen zu sein. Mit dem Schreiben wird auf eine Telefonnummer hingewiesen unter der Informationen erlangt werden können. Die angeschriebenen Personen sollen damit unter Druck gesetzt werden.

Die Polizei warnt davor sich mit der im Anschreiben angeführten Rufnummer in Verbindung zu setzen.

Seien Sie misstrauisch! Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.

Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis und übergeben Sie kein Geld oder andere Wertgegenstände an unbekannte Personen.

Wenn Sie selbst ein entsprechendes Schreiben erhalten haben, wenden Sie sich bitte unverzüglich an die Polizei Wuppertal unter der Telefonnummer 0202 / 284-0.

Erstellt von am 07.04.2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.