Solinger Synodale in wichtige Ämter wiedergewählt

Bild: ekir.de/Hans-Jürgen Vollrath

Bild: ekir.de/Hans-Jürgen Vollrath

Auch in den kommenden Jahren übernehmen Vertreterinnen und Vertreter der Evangelischen Kirche in Solingen wichtige Ämter bei der Landeskirche. Bereits am gestrigen Abend wurde Hartmut Rahn aus der Evangelischen Kirchengemeinde Rupelrath in seinem Amt als nebenamtliches Mitglied der 15-köpfigen Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland bestätigt. Der 63-jährige Rahn, der bereits seit 2009 der Kirchenleitung angehört und vom Nominierungsausschuss der Landessynode zur Wiederwahl vorgeschlagen war, erhielt 151 der 201 abgegebenen Stimmen. Seine neue Amtszeit dauert bis 2025.

Der Solinger Volkswirt engagiert sich seit zwanzig Jahren in seiner Gemeinde St. Reinoldi Rupelrath. Er war viele Jahre Mitglied des Presbyteriums, lange Zeit auch dessen stellvertretender Vorsitzender, und gehörte bis Frühjahr 2016 der Solinger Kreissynode an. Beruflich war er viele Jahre in verschiedenen Funktionen in der Computerindustrie tätig. Seit 2011 ist er Geschäftsführer der Deutschen Tochter eines Schweizer Unternehmens. Er ist verheiratet und hat drei erwachsene Töchter.

Die Kirchenleitung der Evangelischen Kirche im Rheinland leitet die rheinische Landeskirche zwischen den jährlichen Synodaltagungen, hat für die
Ausführung der Beschlüsse der Landessynode zu sorgen und führt die Aufsicht über die 38 Kirchenkreise zwischen Emmerich und Saarbrücken und die 704 Kirchengemeinden der mit 2,63 Mio. Mitgliedern zweitgrößten evangelischen Landeskirche. Den Vorsitz hat Präses Manfred Rekowski. Die auf dieser Synode gewählten Mitglieder der Kirchenleitung werden am 5. März in einem Gottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche in ihre Ämter eingeführt.

Ebenfalls seit 2009 leitet die Solinger Superintendentin Dr. Ilka Werner den Ständigen Theologischen Ausschuss der Landeskirche als Vorsitzende. In
geheimer Abstimmung erhielt sie durch die Landessynode heute Nachmittag 193 von 202 Stimmen und wurde damit für vier weitere Jahre in diesem Amt bestätigt. Die Theologin ist seit 2013 Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises Solingen. Mit großer Mehrheit wiedergewählt wurde mit 198 von 202 Stimmen heute auch Dr. Horst Butz als Vorsitzender des Ständigen Finanzausschusses der Landessynode. Der emeritierte Richter ist seit vielen Jahren Presbyter seiner Evangelischen Kirchengemeinde Merscheid und Mitglied des Solinger Kreissynodalvorstands.

Schließlich wurde auch die Walderin Dr. Irmela Müller-Stöver in ihrem Amt als stellvertretende Vorsitzende des Ständigen Nominierungsausschusses bestätigt. Auch sie gehört dem Solinger Kreissynodalvorstand seit vielen Jahren an. Zur kontinuierlichen Arbeit an landeskirchlichen Fragestellungen hat die Landessynode insgesamt sieben Ständige Synodalausschüsse eingerichtet, die gemeinsam mit der Kirchenleitung die jährlichen Tagungen der Landessynode inhaltlich vorbereiten.

Erstellt von am 16.01.2017.