Solingen: Naturhistorischer Spaziergang im Klauberger Bachtal

Solingen/ Zu einer naturhistorischen Exkursion lud am Samstag der Bergische Geschichtsverein in die City ein. Per Pedes wurde das Klauberger Bachtal erkundet und Anekdoten rund um die Natur, aber auch die dortige Industrie- und Stadtgeschichte gelauscht.

Anhand einer Karte erläuterte Landschaftsarchitekt Artur Pach Details rund um das Klauberger Bachtal

Anhand einer Karte erläuterte Landschaftsarchitekt Artur Pach Details rund um das Klauberger Bachtal

Rund 20 Interessierte fanden sich am Samstagmorgen vor dem Mehrgenerationenhaus am Mercimekplatz zusammen. Dort begann der Spaziergang in Richtung Klauberg.

Auf der Wanderung von Mitte entlang des Klauberger Baches bis zur Papiermühle haben Landschaftsarchitekt Artur Pach (Stadt Solingen) und Dr. Jürgen Weise vom Bergischen Geschichtsverein aktuelle Probleme der Renaturierung angesprochen, vor allem die Maßnahmen gegen die durch den Klimawandel vermehrt zu erwartenden Starkregen-Ereignisse.

Dabei verbanden sie aktuelle mit historischen Ereignissen und baulichen Gegebenheiten. (bgl/red)

So sah es hier damals aus! Dr. Jürgen Weise zieht ein altes Foto zu Rate und vergleicht es mit der heutigen baulichen Situation vor Ort / Fotos (2): B. Glumm

So sah es hier damals aus! Dr. Jürgen Weise zog ein altes Foto zu Rate und verglich es mit der heutigen baulichen Situation vor Ort / Fotos (2): B. Glumm

 

Erstellt von am 12.03.2016.