Solingen: Raubüberfall auf Eisdiele

Solingen/ Großer Schreck am Mittag, gegen 14.05 Uhr, in einer Eisdiele auf der Beethovenstraße, als zwei junge Männer das Geschäft betraten und die Herausgabe der Kasse forderten.

Bild: Lars Schulz

Bild: Lars Schulz

„Die ganze Sache wirkte komisch, als die beiden Männer mit Mütze, Sonnenbrille und Mundschutz das Geschäft betreten haben“, erzählt der Besitzer, Matteo Pettinato, dem der Schrecken noch in den Gliedern sitzt.

„Einer schrie Geld raus und zog ein 30cm langes Messer heraus. Ich habe denen gesagt, dass wir eine Kamera in dem Laden haben, aber das hat die überhaupt nicht interessiert“. Matteo Pettinato gelingt es schließlich, sich und seinen Schwiegervater, der sich ebenfalls im Laden aufgehalten hatte,  in einem Nebenraum in Sicherheit zu bringen.

„Ich bin dann hinten rum zum Vordereingang und stand den beiden Tätern direkt gegenüber. Ich habe geschrien ‘Du stichst mich eh nicht ab‘. Da sind beide weggelaufen und ich hinterher. Die zeitgleich alarmierte Polizei konnte in Tatortnähe Personen (Deutsche) im Alter von 18 und 23 Jahren festnehmen.

„Da kommt man schon ans Nachdenken. Es kommt ja auch mal vor, dass meine Frau alleine im Geschäft ist“, so Pettinato, der vermutlich noch ein Weilchen braucht, um den Schrecken zu verdauen.

Erstellt von am 28.02.2016.