Solingen: Bezirksbürgermeister Udo Vogtländer (SPD) dankt für Unterstützung

Gräfraths Bezirksbürgermeister Udo Vogtländer wurde zum neuen SPD-Vorsitzenden des Stadtteils gewählt / Archivfoto: B. Glumm

Archivfoto: B. Glumm

Solingen/ Udo Vogtländer (SPD), Bezirksbürgermeister von Gräfrath, freut sich über das neue Domizil der Kleiderkammer von „Gräfrath Hilft“ – nachdem die bisherigen Räume im Eugen-Maurer-Haus nicht mehr zur Verfügung standen: „Die Silag Handel AG hat dankenswerterweise die ehemalige ,Libelle‘ an der Wuppertaler Straße zur Verfügung gestellt.“ Damit sei die Kleiderkammer der Gräfrather Flüchtlingshilfe nun sehr zentral erreichbar. „Das zeigt das wirklich gute Zusammengehörigkeitsgefühl bei uns in Gräfrath“, sagt Vogtländer, der auch den Stadtwerken Solingen dankt: „Die haben uns auf Vermittlung unseres Landtagsabgeordneten Josef Neumann sehr rasch bei der Herstellung von Anschlüssen unterstützt.“

„Gräfrath Hilft“ ist ein breit aufgestelltes Bündnis zur Unterstützung der im Stadtteil untergebrachten Flüchtlinge. Zu den Initiatoren gehören unter anderem die Bezirksvertretung, der Heimatverein Gräfrath, die Kirchengemeinden, die Flüchtlingshilfe Solingen, die Gräfrather Vereine und zahllose Bürgerinnen und Bürger.

„In der Kleiderkammer ist immer noch Herrenbekleidung in den kleineren Größen besonders gefragt“, weiß der Bezirksbürgermeister. Kleiderspenden werden donnerstags von 15 bis 17 Uhr an der Wuppertaler Straße 187 angenommen. Ausgabe ist samstags von 14 bis 16 Uhr – übrigens nicht nur für Flüchtlinge.

Erstellt von am 25.02.2016.