Solingen: Zweirad-Center Legewie im Südpark feierlich eröffnet

Solingen/ Sechs Monate lang war Heiko Legewie mit seinem Zweirad-Center Untermieter in Falk Dornseifers Autohaus. Jetzt konnte er sein neues Geschäft am Südpark eröffnen. Auf zwei Etagen finden Fahrradfreunde dort alles, was das Radlerherz begehrt.

Heiko Legewie ist stolz auf sein neues Zweirad-Center am Südpark, das er jetzt feierlich eröffnet hat

Heiko Legewie ist stolz auf sein neues Zweirad-Center im Südpark, das er jetzt feierlich eröffnet hat

„Endlich!“ Mit diesem einfachen Wort brachte Heiko Legewie seine momentane Gefühlswelt auf den Punkt. Nach sechs Monaten im „Exil“ in Falk Dornseifers Autohaus und kleineren Verzögerungen war es jetzt soweit. Der Neubau am Südpark ist fertig und bestückt, das Fahrrad-Center Legewie öffnete jetzt seine Pforten.

Am Freitag weihte Inhaber Heiko Legewie sein neues Geschäft offiziell ein und begrüßte schon am ersten Tag zahlreiche Gäste und auch Kunden.

Auf rund 1.000 Quadratmetern, verteilt auf zwei Etagen, stellt Heiko Legewie rund 800 Fahrräder aus. Darunter auch Modelle und Marken, die er aus Platzmangel zuletzt nicht im direkten Sortiment hatte.

Rund 800 Fahrräder in der Ausstellung und nochmal gut 300 weitere im Lager. Auf rund 1.000 Quadratmetern dürfen die Herzen der Fahrradfreunde höher schlagen

Rund 800 Fahrräder in der Ausstellung und nochmal gut 300 weitere im Lager. Auf rund 1.000 Quadratmetern dürfen die Herzen der Fahrradfreunde höher schlagen

„Beispielsweise haben wir jetzt auch wieder Rennräder im Programm“, freute sich Fahrrad-Experte Heiko Legewie am Rande der Eröffnungsfeier. Einzigartig und absolutes Highlight ist eine Rampe mit 18 Prozent Steigung, die beide Ausstellungsetagen miteinander verbindet.

„Viele Leute fragen sich, ob sie daheim mit ihrem E-Bike eine bestimmte Steigung überhaupt nehmen können. Wer diesen Berg hier schafft, der schafft jeden Berg im Bergischen“, machte Legewie deutlich. Kunden sind ausdrücklich aufgefordert, die ausgestellten Zweiräder zu testen. Auch und ganz besonders auf der Rampe.

Ein Rampe mit 18 Prozent Steigung verbindet die beiden Etagen des Fahrrad-Centers. Heiko Legewie testet hier ein E-Bike

Eine Rampe mit 18 Prozent Steigung verbindet die beiden Etagen des Fahrrad-Centers. Heiko Legewie testet hier ein E-Bike / Fotos (3): B. Glumm

Im Erdgeschoß befinden sich unter anderem Fahrräder für Kinder und eine offene Werkstatt. Besucher können dort ganz genau beobachten, wie an den Rädern gewerkelt, gebaut und repariert wird. Im Programm hat Legewie selbstverständlich zahlreiche Arten von Mountain- und Trekkingrädern sowie E-Bikes.

Heiko Legewie beschäftigt acht Mitarbeiter im neuen Zweirad-Center am Südpark. Rund zwei Millionen Euro investierte er am Standort. „Und dieser ist nicht zuletzt wegen seiner unmittelbaren Nähe zur Korkenziehertrasse ganz hervorragend“, betonte Legewie.

Heiko Legewie ist Falk Dornseifer ganz besonders dankbar. „Die sechs Monate bei Falk Dornseifer waren einfach genial. Wir haben ein super Verhältnis mit- und füreinander“, so Heiko Legewie weiter, der dank seines „Aufenthaltes“ im Autohaus ganz andere Menschen kennenlernen und diese auch noch für das Fahrradfahren begeistern konnte.

Heiko Legewie würde sich zudem wünschen, dass in Solingen das öffentliche Bewusstsein noch mehr in Richtung der Fahrradfahrer geht.

Am morgigen Samstag wird Solingens Mr. Germany Florian Mohlzahn im Zweirad-Center zu Gast sein und von 11 bis 14 Uhr Autogramme geben. (bgl)

Erstellt von am 29.01.2016.