Solingen UPDATE+++: Schießerei am Odentaler Weg

21012016_OdentalerWeg_Polizei3

+++ UPDATE+++ Solingen/ Am Abend kam es im Bereich der Hofschaft Breidbach am Odentaler Weg zu einer Schießerei. Bei der Durchsuchung einer Wohnung, in der eine Cannabis-Plantage betrieben worden sein soll, fielen Schüsse.

Gegen 16.30 Uhr durchsuchten Beamte ein Haus in der Hofschaft Breidbach. Im Verlauf der Durchsuchung wurde eine Cannabis-Plantage entdeckt. Eine Person wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

21012016_OdentalerWeg_Polizei1

Etwa zwei Stunden später fuhr ein dunkler Audi in die Stichstraße Breidbach ein, entdeckte die Polizeibeamten vor Ort und versuchte zu flüchten. Dabei fuhr er direkt auf zwei Polizisten zu, die daraufhin ihre Dienstwaffen zogen und das Feuer auf den Audi eröffneten.

Der Fahrer wurde nicht getroffen und setzte seinen Fluchtversuch zunächst fort. Nach wenigen Metern wurde das flüchtige Fahrzeug durch eine Zivilstreife gerammt. Dabei verlor der Fahrer des Fluchtfahrzeuges die Kontrolle und krachte in den abgestellten Pkw eines Schlüsseldienstes, der eigens zur Wohnungsdurchsuchung angefordert worden war.

Mit diesem Lkw sollen die Planzen der Hanfplantage abtransportiert werden

Mit diesem Lkw sollen die Planzen der Hanfplantage abtransportiert werden

Der Fahrer des Fluchtwagens erlitt leichte Verletzungen und wurde ebenfalls vorläufig festgenommen. Der Fahrer des Schlüsseldienstfahrzeuges wurde bei der Aktion leicht verletzt.

Von den an der Durchsuchung beteiligten Polizeibeamten wurde keiner verletzt. Zwei Beamte wurden zur Betreuung auf die Wache gebracht. Aufgrund des Einsatzes von Schusswaffen hat die Polizei in Düsseldorf die Ermittlungen übernommen. Im Laufe des Abends und der Nacht werden Spuren gesichert und die Pflanzen der Plantage sichergestellt und abtransportiert. (bgl)

Fotos (4): C. Stoffel

Fotos (4): C. Stoffel

Video

Erstellt von am 21.01.2016.

8 Kommentare Solingen UPDATE+++: Schießerei am Odentaler Weg

  1. Mans Heiser

    22/01/2016 bei 12:08

    Kann man das nicht endlich mal legalisieren, bitte? Dann würde solche Einsätze gar nicht erst stattfinden…

  2. Murat

    22/01/2016 bei 12:42

    Unsere Politiker Sind zu verklemmt..!! Nimmt euch ein Beispiel an den Niederlanden oder USA

  3. Mensch

    22/01/2016 bei 20:58

    Hallo
    Gibt es jetzt für VERDÄCHTIGE in der Nähe einer Hanfplantage, die Todesstrafe oder den finalen Todesschuß ?

    So weit sind wir schon.

    Vor wem muß ich jetzt noch Angst haben?
    Ich werde mich wohl lieber an belebten Plätzen aufhalten.
    Eine verschlafene Hofschaft ist mir zu gefährlich.
    Da wird scharf geschossen!

    Gruß

  4. Ted

    22/01/2016 bei 22:26

    Droht einem das gleiche Schicksal sofern man eine private Schnapsbrennerei betreibt?

    Millionen Menschen sind bereits dem Alkohol erlegen – „totgekifft“ hat sich noch niemand.
    Die Legalisierung ist mehr als überfällig. Bei all dem modernen Fortschrittsgehabe bewegen wir uns politisch immer noch im Mittelalter.

  5. Alexander

    23/01/2016 bei 01:07

    Eine Legalisierung von Canabis wird es nicht geben. Dabei geht es nicht um Argumente für und wieder sondern um das Trägheitsmoment einer Gesellschaftsordnung die sich in Auflösung befindet. Ein Zustand der von den konservativen Kräften unseres Landes von den etablierten Parteien über AfD, PEGIDA erkannt wird, und in den Versuch mündet sich in „Bewährtes“ zu fliehen, eine bewährte Zukunft aber kann es nicht geben. Offen für die Zukunft zu sein, Vertrauen in die eigene Stärke zu haben dazu fehlt uns die Kraft und der Mut. „Wir schaffen das“ bleibt solange in jeder Hinsicht Ausdruck einer vergeblichen Hoffnung auf aktive Gestaltungsmöglichkeiten wie wir als Gesellschaft uns weigern Veränderungen Rechnung zu tragen.

  6. Peter

    23/01/2016 bei 13:41

    Wer das Cannabisverbot aufrecht erhält ist ein Rassist. Auf dieser Grundlage basiert es nämlich.

  7. Max

    23/01/2016 bei 20:14

    So sieht es aus.

    Kann man das nicht endlich mal bitte? Dann würde solche Einsätze gar nicht erst stattfinden…

    Alcohol zerstoert jedes Jahr viele Menschenleben.

    Koeln 31.12.2015, Die Taten wurden unter Alc. ausgeuebt, Vater pruegelt seine Kinder halb Tod, Autofahrer bringen sich und andere in Gefahr usw.usw.usw

    Alles unter dem Einfluss von Alcohol. aber Nein es ist ein Genussmittel.

    Legalisieren und Steuern kassieren

  8. Lars Christenson

    01/02/2016 bei 21:24

    Vor nicht allzu langer Zeit wurde in Deutschland ein junger Mann, der früher mal Cannabis verkauft hatte, von einem Polizisten in Zivil aus kurzer Distanz mit einem Schuss in den Hinterkopf getötet. Das geschah auf einem Hof in einer Wohnsiedlung, auf dem auch die Kinder der Anwohner ihren Spielplatz hatten.
    Von den Medien keine bis kaum Resonanz. Wann wachen die Bürger endlich auf! Die wirkliche Gefahr geht wohl eher von bewaffneten, übereifrigen Polizisten aus.
    Was geht in deren Köpfen nur vor…