Solinger Kiwanier schenken lichte Momente in dunklen Tagen

Solingen/ Am Samstag überraschten die Mitglieder des Solinger Kiwanisclubs die Flüchtlingskinder, die in diesen Tagen im Eugen-Maurer-Haus in Gräfrath untergebracht sind. Wie auch in anderen Solinger Einrichtungen leben hier zahlreiche Familien aus verschiedensten Herkunftsländern mit ihren Kindern.

Der Solinger Kiwanis Club machte den Flüchtlingskindern im Eugen-Maurer-Haus am Wochenende eine Weihnachtsfreude / Foto: Kiwanis Club Solingen

Der Solinger Kiwanisclub machte den Flüchtlingskindern im Eugen-Maurer-Haus am Wochenende eine Weihnachtsfreude / Foto: Kiwanisclub Solingen

Der bescheidende Rahmen war schnell vergessen, denn die Familien sorgten mit ihren Kindern aller Altersstufen für einen warmherzigen Empfang. Der Nikolaus nahm sich die Zeit für jedes einzelne Kind.

Natürlich war er nicht mit leeren Händen gekommen, denn zuvor hatten die Mitglieder des Solinger Serviceclubs die zuvor eingeholte Wunschliste der jungen Bewohner abgearbeitet und liebevoll verpackt.

Für den musikalischen Rahmen sorgte der spontan gegründete Kiwanischor unter der Leitung von Peter Enke.Besonders das Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ machte allen kleinen und auch großen Besuchern sichtlich Spaß. Ein lichter Moment in dunklen Tagen.

Im KIWANIS Club Solingen engagieren sich seit der Gründung im Jahre 2000 rund 40 Männer und Frauen zielgerichtet für soziale Projekte, die Kindern in Solingen helfen, starke und selbstbewusste Persönlichkeiten zu werden – derSchwerpunkt liegt hier auf dem Thema Sozialkompetenz und Gewaltprävention.

Erstellt von am 17.12.2015.