Wuppertal: Bergisches Kinderhospiz feierlich eröffnet

2015-03-21_Eroeffnung-Kinderhospiz_48

Wuppertal/ Großer Andrang herrschte seit dem frühen Samstagmorgen rund um das Kinderhospiz Burgholz in Wuppertal.

Nach gut 30-monatiger Bau- und Renovierungstätigkeit erstrahlte das einstige Kinderheim im Burgholz in neuem Glanze.

Mit einem ökumenischen Gottesdienst und den Segnungen von Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof der Diözese Köln und Manfred Rekowski, Präses der evangelischen Kirche im Rheinland, begann am Samstagmorgen pünktlich um 11.00 Uhr die Einweihungszeremonie.

Trotz des teilweise strömenden Regens waren die Zuschauerreihen bis auf den letzten Platz gefüllt. In den Zelten und auf dem Außengelände im benachbarten Kindergarten fanden sich im Laufe des Tages rund 2.100 Besucher ein und warteten mit Spannung auf die feierliche Übergabe des Hausschlüssels.

Mit Stolz und Zufriedenheit präsentierten Caritasdirektor Dr. Christoph Humburg und Diakoniedirektor Pfarrer Dr. Martin Hamburger in ihrer Moderation der Öffentlichkeit an diesem Tag das Ergebnis ihrer jahrelangen Arbeit.

Seit der Gründung der Kinderhospiz-Stiftung im Juli 2010 konnte bisher von gut 20.000 Spendern eine Gesamtspendensumme von 6.976.556,35 € (Stand: 01.03.2015) vereinnahmt werden.

Hierbei sind als dauerhafte Großspender besonders die Bethe-Stiftung und die Jäckstedt-Stiftung zu erwähnen. Für den jährlichen Betrieb ist das Kinderhospiz Burgholz auch weiterhin dauerhaft auf Spenden angewiesen, da die Krankenkassen keine 100 %ige Kostenerstattung vornehmen. Nach Angaben der Geschäftsführung werden jährlich ca. 800.000 € an Spendengeldern benötigt.

Noch bis zum 27.03.2015 verdoppelt daher die Bethe-Stiftung alle bis dahin eingehenden Spenden bis zu einer Gesamtsumme in Höhe von 50.000 €.

Neben der Solinger Schauspielerin Veronika Ferres fand auch der in Ohligs geborene Fernsehpolizist Torsten Heim alias „Toto“ aus der Fernsehserie „Toto und Harry“ den Weg zur Eröffnung des Kinderhospizes nach Wuppertal.

2015-03-21_Eroeffnung-Kinderhospiz_50„Toto“ engagiert sich bereits seit mehreren Jahren für das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz in Thüringen und ist daher ein kompetenter Gesprächspartner zu diesem Thema.

Mit seiner charmanten und einfühlsamen Art kam der beliebte Fernsehpolizist beim Wuppertaler Publikum bestens an.

Im Anschluss an das Bühnenprogramm hatten alle Gäste die Möglichkeit, die Räumlichkeiten des neuen Kinderhospizes zu besichtigen. Die fachkundigen und freundlichen Mitarbeiter/innen des Hospizes beantwortete alle Fragen und führten die interessierten Gäste durch die Räumlichkeiten.

Für das leibliche Wohl wurde ebenfalls gesorgt. Bei frischem Kaffee und leckerem Kuchen sowie deftiger Bergischer Kartoffelsuppe und Würstchen konnten sich alle Besucher/innen stärken.

Spendenkonto:

Kinderhospiz-Stiftung Bergisches Land
Stadtsparkasse Wuppertal
BIC: WUPSDE33XXX
IBAN: DE42 3305 0000 0000 9799 97

Bei Zahlungseingang bis zum 27.03.2015 verdoppelt die Bethe-Stiftung alle Einzahlungen bis zu einer Gesamtsumme von 50.000 €.

 

Fotos: kpw

Erstellt von am 21.03.2015.