Handball: Unitas entscheidet Derby beim OTV für sich

Solingen/ Im Topspiel des Solinger Handballs am Wochenende konnte der OTV gegen eine starke Unitas aus Haan Akzente setzen, es reichte jedoch nicht, um vor ausverkaufter OTV-Halle die Punkte in der Klingenstadt zu halten.

25102014_OTV-Unitas Haan (33)

Der OTV musste sich im Derby gegen Haan trotz Pausenführung vor ausverkaufter Halle geschlagen geben. (Bild K. P. Watzlawek für deutzmann.net)

„Mist! Schade! – wir brauchen noch etwas Zeit…..!“, so die erste Reaktion von OTV-Caoch Thomas Goertz nach der 29:31-Niederlage (17:15). Schon nach 10 Minuten musste Goertz bereits die erste Hiobsbotschaft verkraften. Robin Donner hatte sich in einem Zweikampf einen Cut unter dem Auge zugezogen, der noch in der Halle genäht wurde. Donners Verletzung konnte zwar kompensiert werden und Donner konnte auch in der zweiten Halbzeit wieder aufs Feld, jedoch zehrte das hart geführte Derby an den Kräften. Auch Christopher Kreft bekam die Härte des Spiel zu spühren. Kreft blieb kurze Zeit nach einem Zweikampf mit einem Knock out liegen.

In der ersten Hälfte war die Partie trotz der verletzungsbedingten Umstellungen weitestgehend ausgeglichen, der Ohligser TV hatte sogar leichte Vorteile auf seiner Seite. Aus einer sicher stehenden Abwehr heraus konnte der OTV stets gegen 10 von 11 Feldspielern bestehen. Mit schnellen Tempogegenstößen und aus einem gebundenen Spiel heraus erzielt der OTV seine Treffer. Dies rechtfertigte die 17:15-Pausenführung.

Nach der Halbzeit konnten die Ohligser ihre Führung behaupten.  Bis zum 20 :18 in Hälfte 2 lief es gut. Dann folgen fünf Fehler in hintereinander die der Gast aus Haan eiskalt ausgenutzte und die Ohligser um den verdienten Lohn ihrer Arbeit brachten.

Kurz vor Ende der Partie kam der OTV beim Stand von 29:30 noch einmal in Ballbesitz. Den daraus resultierenden Angriff konnte aber nicht verwertet werden und im Gegenzug versenkte Stefan Panthel für die Unitas zum 29:31-Endstand.

Der OTV spielte mit folgendem Aufgebot:

Tor: Sevecke 1 – 60 Min.,

Feld: Filip 1, Zimmermann (nur Abwehr), Becker 4, Jessusek 1, Berger, Spürkel, Springenberg 1, Donner 4, Herrmann 6/3, Bialowons 6, Kreft 6, Meusel

Haan : Panthel 9, Blau 5, Thomé 5, Bohlmann 4/4, Ziegler 3, Clodt 3, Schmalbuch 1

Alle Bilder: K. P. Watzlawek für deutzmann.net

Erstellt von am 27.10.2014.