Anzeige
Anzeige
Anzeige

Solingen: Piraten schicken Alexander Reintzsch in Rennen

Solingen/ Die Piraten schicken den Solinger Alexander Reintzsch (33) als Direktkandidaten für den Wahlkreis Solingen/Wuppertal ins Rennen.

Reitzsch ist in Berlin geboren und ging in Solingen am Gymnasium Schwertstraße zur Schule. Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftsinformatik und arbeitet heute als Systementwickler in der Softwarebranche.

Bei den Piraten ist Reintzsch seit Juli 2009 engagiert, da für ihn die Wahrung der Bürgerrechte, seiner persönlichen Freiheit und der Schutz der Privatsphäre eine zentrale Rolle spielen. Seit Anfang 2011  ist Alexander Reintzsch als politischer Geschäftsführer bei der Piratenpartei-NRW (3.700 Mitglieder) aktiv und koordiniert dort im Moment alle 128 Direktkandidaten für die anstehende Landtagswahl..
Trotz der enormen Arbeit bei der Organisation des Wahlkampfes tritt er als Direktkandidat für Solingen-Gräfrath und den Wuppertaler Westen an: „Ich möchte den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit geben, auch mit der Erststimme die Piraten zu wählen, um so ein Zeichen zu setzen“, erklärt Alexander Reintzsch seine Kandidatur, „außerdem möchte ich eine angemessene Repräsentation der Piraten im Wahlkreis ermöglichen“.

Politisch legt er dabei seine Schwerpunkte auf die Bildungspolitik und den Datenschutz. So erklärt er, dass „in der Bildungspolitik der Schwerpunkt auf die Interessen des Lernenden gelegt werden muss. Auch soll ein noch stärkerer Einsatz computergestützter Medien das Lernen der neuen Generationen entsprechend fördern. Denn Bildung ist der Schlüssel für persönliche Entfaltung und Freiheit. Auch der Datenschutz spielt für mich eine zentrale Rolle, denn persönliche Entfaltung kann nur stattfinden, wenn es einen großen Raum für Privatsphäre gibt.”

Geschrieben von am 25.03.2012.