Anzeige
Anzeige
Anzeige

Gräfrather Supermarkt: Bürgerbefragung soll die Richtung weisen

Solingen/ In der Debatte um einen Supermarktstandort in Gräfrath geht die SPD nun einen unkonventionellen Weg. Eine Bürgerbefragung soll der Politik die Richtung weisen.

Viel wurde in den letzten Wochen diskutiert. In der Standortfrage gab es dabei unterschiedliche Auffassungen. Während die Einen eher die Gerberstraße bevorzugen, sähen die Anderen den Supermarkt lieber auf dem Gelände des ehemaligen Gräfrather Bahnhofes.

Klarheit in der Standortfrage soll nach dem Willen der SPD nun eine Befragung der Anwohner geben. Rund 2000 Haushalte, in einem Umkreis von 800 Metern um den Marktplatz, will die SPD dabei erreichen. In dem dreiseitigen Fragebogen, der anonym auszufüllen ist, geht es um die Einkaufsgewohnheiten der Menschen.

Wo gehen Sie einkaufen? Wie erledigen Sie Ihre Einkäufe? Sind nur einige der Fragen aus der Politik. Es gehe darum zu erfahren was der Bürger wolle, erklärt dabei Matthias Niefert, Vorsitzender der Gräfrather SPD. Planungen für ein solches Vorhaben müssten sich auch immer am Bedarf orientieren. Aus diesem Grund sei die Bürgerbefragung auch völlig ergebnisoffen. In seiner Partei habe man derzeit keine vorgefertigte Meinung, betont Niefert.

Bereits ab morgen soll es los gehen. An einem Infostand auf dem Gräfrather Marktplatz sollen die ersten Fragebögen verteilt werden. Niefert setzt auf eine rege Beteiligung. Schließlich bewege das Thema die Menschen seit nunmehr 20 Jahren, so Niefert abschließend.

Geschrieben von am 23.03.2012.