Winterchaos kurbelt Notarztdebatte wieder an

Wie in dieser Woche bekannt wurde, musste die Feuerwehr Solingen zeitweise einen dritten Notarzt einsetzten, um die notärztliche Versorgung der Klingenstädter zu sichern.

Weil der Notarzt in Solingen jährlich weit mehr als 4000 mal alarmiert wurde, entschied sich die Stadt, einen zweiten Notarzt einzusetzten.Damals bewarben sich neben einem Privatunternehmen und dem Städtischen Klinikum auch die Ohligser St.-Lukasklinik. Mit einer Änderung in den Ausschreibungsbedingungen legte die Stadt jedoch fest, dass der Notarztbetrieb zukünftig vom Städtischen Klinikum aus operieren solle. „Eine Wettbewerbsverzerrung“, wie Cerstin Tschirner von der St.-Lukasklinik damals monierte. „In Ohligs und Aufderhöhe leben die meisten Menschen, ein Notarzt in diesem Bereich würde Sinn machen“, stellte Tschirner in einer Erklärung fest.

Problem: Klinikum und Aufsichtsbehörde in einer Person

Das der zweite Notarztstandort tatsächlich an die St.-Lukasklinik verlegt würde, galt jedoch von Anfang an als eher Unwahrscheinlich. Ist doch der Rettungsdienst ein einträgliches Geschäft für die Stadt geworden. Problematisch nur: Genehmigungs- und Aufsichtsbehörde sowie Betreiber des Klinikums ist die Stadt Solingen. „Es war uns klar, dass unter diesen Voraussetzungen nur das Klinikum den Zuschlag erhalten würde, beworben haben wir uns dennoch.“

Bei drittem Notarzt Karten neu mischen.

Wie der St.-Lukas Klinik versprochen worden war, sollte bei erforderlich werden eines dritten Notarztes die Karten neu gemischt werden. „Herr Krumbein hat uns das fest zugesagt“, so Cerstin Tschirner im SB Gespräch, die die Bürger in Ohligs und Aufderhöhe nichtsdestotrotz abgehangen sieht. Entsprechend verwundert ist man dort, dass wohl wesentlich früher als erwartet, der Einsatz eines dritten Notarztes erforderlich wurde. „Wir werden, auch im Sinne der Ohligser und Aufderhöher Bevölkerung an der Sache dran bleiben“, versprach Cerstin Tschirner von der St.-Lukasklinik.

Erstellt von am 12.12.2010.

Ein Kommentar Winterchaos kurbelt Notarztdebatte wieder an

  1. Pingback: Rettungsdienst News